Veranstaltungssuche
 Suchwort
 Zeitraum von / bis Kalender öffnen Kalender öffnen

Ergebnisliste:

  • Die Kiebitzensteiner - Petersberg Gasthaus zu Teicha
    24.09.2017   
    Ortsteil: Teicha

    Lachen und Nachdenken …... …. dazu laden die Halleschen "Kiebitzensteiner" am Sonntag, dem 24. September 2017, 15.30 Uhr ins Gasthaus zu Teicha ein. Aufgeführt wird ihr aktuelles politisches Kabarett-Programm "Gesellschaft mit beschränkter Hoffnung". Zuvor gibt es dort ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen. Karten zu 14,-- € können im Gasthaus Teicha bei Yvonne Weise erworben werden (Tel. 034606/20281). Auf reges Interesse an der Kabarett-Veranstaltung freuen sich der Heimatverein Teicha e. V. und die Siedlergemeinschaft Teicha


  • Kabarett in Teicha - Petersberg Kabarett in Teicha
    24.09.2017   15:30   
    Ortsteil: Teicha

    Für die am Sonntag, den 24. September 2017, um 15.30 Uhr im Gasthaus Teicha stattfindende Kabarettveranstaltung der Halleschen "Kiebitzensteiner" gibt es noch wenige Restkarten. Zuvor kann man dort ab 14.30 Uhr Kaffee und selbstgebackene Torten und Kuchen genießen Karten zu 14,- EUR im Gasthaus Teicha (Tel. 034606/20281).


  • 13. Petersberglauf um den Schelmuffsky-Pokal - Petersberg Petersberglauf
    01.10.2017   10:00   
    Ortsteil: Kütten

    Sonntag 1. Oktober 2017 Start: 10.00 Uhr Sportplatz Kütten Laufen: 5,5 km, 10 km, Halbmarathon Nordic Walking: 5,5 km und 10 km Bambinilauf Kinder 3-6 Jahre Anmeldung online: www.b-jaeckel.de


  • Herbst-Führungen in Ostrau - Petersberg Schloss Ostrau
    01.10.2017   14:00   -  16:00   
    Ortsteil: Ostrau

    Im "goldenen Oktober" lädt der Schloss Ostrau e.V. an allen Wochenend- und Feiertagen jeweils 14 Uhr zur Führung durch Schloss, Park oder Kirche Ostrau. Besonderer Höhepunkt: Die 1933 nach anthroposophischen Grundsätzen ausgestaltete Grab-Altar-Kapelle. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Informationen unter Tel. (034600) 25642, schloss@ostrau.de


  • Herbst-Führungen in Ostrau - Petersberg Schloss Ostrau
    03.10.2017   14:00   -  16:00   
    Ortsteil: Ostrau

    Im "goldenen Oktober" lädt der Schloss Ostrau e.V. an allen Wochenend- und Feiertagen jeweils 14 Uhr zur Führung durch Schloss, Park oder Kirche Ostrau. Besonderer Höhepunkt: Die 1933 nach anthroposophischen Grundsätzen ausgestaltete Grab-Altar-Kapelle. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Informationen unter Tel. (034600) 25642, schloss@ostrau.de


  • AUSVERKAUFT - Zusatztermin: Kabarett Nörgelsäcke: "Keine Zeit für Burnout" - Petersberg Museum Petersberg
    keine-zeit-fr-burn-out_20161207122221.jpg 05.10.2017   19:30   -  22:00   

    Die Veranstaltungsreihe "Der besondere Donnerstag" präsentiert jeden Monat eine Veranstaltung aus verschiedenen Genres der Kleinkunst und Musik. Am 05. Oktober 2017 gastiert das Kabarett Nörgelsäcke im Museum Petersberg mit ihrem Programm "Keine Zeit für Burnout" Die Zeit rennt und alle rennen mit. Von wegen Einigkeit und Recht auf Freizeit! Es ist Zwölf vor Fünf sich dem Burnout zu stellen. Wenn man doch dafür Zeit hätte. Stattdessen optimiert man sein Leben, um auf Garantie schneller in Stress zu geraten. Entschleunigung oder Beschleunigung. Jagd oder Yoga? Da die Zahl der Plätze beschränkt ist, empfiehlt sich die Kartenvorbestellung per Telefon unter 034606 20229 oder per Mail an foerderverein-petersberg@t-online.de. Der Vorverkaufspreis pro Karte beträgt 12,00 Euro. An der ab 19:00 Uhr geöffneten Abendkasse kosten die Tickets 14,00 Euro. Beginn der Veranstaltung ist 19:30 Uhr. Getränke und kleine Snacks sind wie gewohnt im Angebot.


  • Herbst-Führungen in Ostrau - Petersberg Schloss Ostrau
    07.10.2017   14:00   -  16:00   
    Ortsteil: Ostrau

    Im "goldenen Oktober" lädt der Schloss Ostrau e.V. an allen Wochenend- und Feiertagen jeweils 14 Uhr zur Führung durch Schloss, Park oder Kirche Ostrau. Besonderer Höhepunkt: Die 1933 nach anthroposophischen Grundsätzen ausgestaltete Grab-Altar-Kapelle. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Informationen unter Tel. (034600) 25642, schloss@ostrau.de


  • Erntedankfest auf dem Petersberg - "Regional einkaufen - Regional erleben" - Petersberg Museum Petersberg
    erntedankfest_20161207122954.jpg 08.10.2017   10:00   -  17:00   

    Am Sonntag, dem 08. Oktober 2017, findet im und um das Museum Petersberg von 10:00 bis 17:00 Uhr das diesjährige Erntedankfest statt. Auch in diesem Jahr ist der Eintritt selbstverständlich frei. Unter dem bewährten Motto "Regional einkaufen - Regional erleben" werden von Direktvermarktern u.a. landwirtschaftliche Erzeugnisse sowie von Handwerksbetrieben aus der Region Produkte angeboten. Kartoffeln und Obst gelangen ebenso zum Verkauf wie Wurst und Schinken nach hausschlachtener Art, viele Sorten Bauernkuchen und natürlich Kaffee dazu, leckerer Eintopf, Geschmortes und Gegrilltes, Wein von Saale und Unstrut, hausgemachte Konfitüren und Säfte, Obstbrände, Korb- und Töpferwaren, Käse und Räucherkäse, Imkereiwaren, Geschenkartikel, Gewürze usw. Bei diesem Angebot sollten die Besucher also zuhause besser auf ein reichhaltiges Frühstück oder Mittagessen verzichten. Wer nicht vom Bier oder Wein kosten möchte, bekommt selbstverständlich ein Sortiment alkoholfreier Getränke angeboten. Kinder können unter fachkundiger Anleitung Reitversuche auf dem Pony unternehmen. Viel Spaß bereitet bestimmt eine Rundfahrt mit dem Lanz-Bulldog.


  • Herbst-Führungen in Ostrau - Petersberg Schloss Ostrau
    08.10.2017   14:00   -  16:00   
    Ortsteil: Ostrau

    Im "goldenen Oktober" lädt der Schloss Ostrau e.V. an allen Wochenend- und Feiertagen jeweils 14 Uhr zur Führung durch Schloss, Park oder Kirche Ostrau. Besonderer Höhepunkt: Die 1933 nach anthroposophischen Grundsätzen ausgestaltete Grab-Altar-Kapelle. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Informationen unter Tel. (034600) 25642, schloss@ostrau.de


  • Herbst-Führungen in Ostrau - Petersberg Schloss Ostrau
    14.10.2017   14:00   -  16:00   
    Ortsteil: Ostrau

    Im "goldenen Oktober" lädt der Schloss Ostrau e.V. an allen Wochenend- und Feiertagen jeweils 14 Uhr zur Führung durch Schloss, Park oder Kirche Ostrau. Besonderer Höhepunkt: Die 1933 nach anthroposophischen Grundsätzen ausgestaltete Grab-Altar-Kapelle. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Informationen unter Tel. (034600) 25642, schloss@ostrau.de


  • Herbst-Führungen in Ostrau - Petersberg Schloss Ostrau
    15.10.2017   14:00   -  16:00   
    Ortsteil: Ostrau

    Im "goldenen Oktober" lädt der Schloss Ostrau e.V. an allen Wochenend- und Feiertagen jeweils 14 Uhr zur Führung durch Schloss, Park oder Kirche Ostrau. Besonderer Höhepunkt: Die 1933 nach anthroposophischen Grundsätzen ausgestaltete Grab-Altar-Kapelle. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Informationen unter Tel. (034600) 25642, schloss@ostrau.de


  • AUSVERKAUFT! Kabarett Nörgelsäcke: "Keine Zeit für Burnout" - Petersberg Museum Petersberg
    homepage_bild_10_kabarett-nrgelscke_20161123162927.jpg 19.10.2017   19:30   -  22:00   

    Die Veranstaltungsreihe "Der besondere Donnerstag" präsentiert jeden Monat eine Veranstaltung aus verschiedenen Genres der Kleinkunst und Musik. Am 19. Oktober 2017 gastiert das Kabarett Nörgelsäcke im Museum Petersberg mit ihrem Programm "Keine Zeit für Burnout" Die Zeit rennt und alle rennen mit. Von wegen Einigkeit und Recht auf Freizeit! Es ist Zwölf vor Fünf sich dem Burnout zu stellen. Wenn man doch dafür Zeit hätte. Stattdessen optimiert man sein Leben, um auf Garantie schneller in Stress zu geraten. Entschleunigung oder Beschleunigung. Jagd oder Yoga? Da die Zahl der Plätze beschränkt ist, empfiehlt sich die Kartenvorbestellung per Telefon unter 034606 20229 oder per Mail an foerderverein-petersberg@t-online.de. Der Vorverkaufspreis pro Karte beträgt 12,00 Euro. An der ab 19:00 Uhr geöffneten Abendkasse kosten die Tickets 14,00 Euro. Beginn der Veranstaltung ist 19:30 Uhr. Getränke und kleine Snacks sind wie gewohnt im Angebot.


  • Herbst-Führungen in Ostrau - Petersberg Schloss Ostrau
    21.10.2017   14:00   -  16:00   
    Ortsteil: Ostrau

    Im "goldenen Oktober" lädt der Schloss Ostrau e.V. an allen Wochenend- und Feiertagen jeweils 14 Uhr zur Führung durch Schloss, Park oder Kirche Ostrau. Besonderer Höhepunkt: Die 1933 nach anthroposophischen Grundsätzen ausgestaltete Grab-Altar-Kapelle. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Informationen unter Tel. (034600) 25642, schloss@ostrau.de


  • Herbst-Führungen in Ostrau - Petersberg Schloss Ostrau
    22.10.2017   14:00   -  16:00   
    Ortsteil: Ostrau

    Im "goldenen Oktober" lädt der Schloss Ostrau e.V. an allen Wochenend- und Feiertagen jeweils 14 Uhr zur Führung durch Schloss, Park oder Kirche Ostrau. Besonderer Höhepunkt: Die 1933 nach anthroposophischen Grundsätzen ausgestaltete Grab-Altar-Kapelle. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Informationen unter Tel. (034600) 25642, schloss@ostrau.de


  • Spiel mit! - Historische Gesellschaftsspiele aus Deutschland-Ost und Deutschland-West - Petersberg Museum Petersberg
    wir-wandern-durch-sachsen-anhalt-und-brandenburg-deckelbild_1_20170609140636.jpg 01.07.2017   10:00   bis   22.10.2017   -  17:00   

    Unter dem Motto "Spiel mit!" präsentiert das Museum Petersberg in seiner neuen Sonderausstellung historische Gesellschaftsspiele aus Deutschland-Ost und Deutschland-West. Würfeln, rausschmeißen, taktieren, knobeln, strategisches Geschick beweisen - und wenn das nötige Glück fehlt, vielleicht auch mal ein bisschen schummeln... Die Welt der Gesellschaftsspiele ist vielfältig, spannend, lehrreich und unterhaltsam zugleich. In Petersberg zu sehen sind bekannte und weniger bekannte Spiele aus der DDR und der Bundesrepublik, die mit ihren reich und fantasievoll illustrierten Verkaufskartons und Spielbrettern nicht nur den damaligen Zeitgeist dokumentieren und schön anzuschauen sind, sondern darüber hinaus Unterschiede und Berührungspunkte der beiden unterschiedlichen politischen Systeme aufzeigen. So geht es für die DDR-Bürger in den 1950er Jahren zumindest per Würfel und Spielfigur noch "Rund um die Welt", einige Jahre später bleibt man dann vorwiegend in heimischen Gefilden und die Spielbegeisterten "wandern" durch Sachsen-Anhalt, Brandenburg oder Thüringen. Durch reizvoll mit zeitgenössischen Autotypen bebilderte "Verkehrsspiele" sollten Kinder mit den Gefahren des damals schnell zunehmenden Straßenverkehrs vertraut gemacht werden und selbst der Wettlauf zum Mond wird thematisiert: "Weltraumspiele" entführen die Spieler per Sputnik und Apollo-Mondrakete in die unendlichen Weiten des Weltraums. - Gesellschaftsspiele, die sich um bekannte Fernsehserien und TV-Shows drehen, gab es zwar nur in der Bundesrepublik zu kaufen, aber auch bei vielen in der DDR aufgewachsenen Besuchern - sofern nicht aus dem "Tal der Ahnungslosen" stammend, in dem kein Westfernsehen empfangen werden konnte - dürften beim Anblick von Spielen zu Sendungen wie "Lassie", "Fury" "Dallas" oder "Denver-Clan" zahlreiche nostalgische Erinnerungen geweckt werden. Und da zudem etliche DDR-Spieleklassiker (wieder) zu entdecken sind, die seinerzeit in einer Vielzahl von Haushalten zur Standardausrüstung gehörten, wird sicher des Öfteren ein "Das hatten wir auch!" durch die Ausstellungsräume schallen. Der Titel "Spiel mit!" darf übrigens wörtlich genommen werden: Im Museum Petersberg bietet sich den Besuchern die Gelegenheit, verschiedene Spiele nach Herzenslust selbst auszuprobieren und somit vielleicht Kindern oder Enkeln zu vermitteln, dass in der heutigen digitalen Welt auch althergebrachte Spielformen immer noch großen Spaß bereiten können!


  • Eisenbahn und Blechspielwarenfabrik Josef Kraus & Co - Petersberg Museum Petersberg
    zug_4_20160925144119.jpg 24.09.2016   10:00   bis   25.09.2021   -  17:00   

    neue Dauerausstellung ab 24.09.2016: Die Blechspielwarenfabrik Jos. Kraus & Co. wurde von Josef Kraus und dessen Cousin Julius Forchheimer am 24.01.1910 in Nürnberg gegründet. Die Fabrikmarke "JKCo" wurde auch in Verbindung mit dem Namen "Fandor" genutzt und am 04.07.1912 beim Reichspatentamt eingetragen. Von Anfang an spezialisierte sich die Blechspielwarenfabrik, entgegen den damals etablierten Unternehmen wie zum Beispiel Märklin, Bing, Bub und Fleischmann, auf die Herstellung von Spielzeugeisenbahnen und Zubehör der Spurweiten 0 und I. Während der ersten beiden Jahre produzierte Kraus ausschließlich Uhrwerkseisenbahnen. Ab 1913 wurden auch elektrische Spielzeugeisenbahnen in das Sortiment aufgenommen. Neben dem "Billig-Sortiment", stellte Kraus höherwertige Modelle in geprägter Ausführung und hand- bzw. spritzlackierter Farbgestaltung her. Diese Produkte sind durchaus mit Spitzenmodellen jener Zeit vergleichbar. Zudem erteilte das Reichspatentamt dem Unternehmen zahlreiche Patente. Hervorzuheben ist beispielsweise die erste vollautomatische Kupplung (Kraus-Kupplung) im November 1933. Jos. Kraus & Co war seit 1910 ein stark exportorientiertes Unternehmen. Bis 1928 überwog der Export nach Kanada und die Vereinigten Staaten. Nach Einbruch des amerikanischen Marktes konzentrierte sich das Geschäft auf Exporte in europäische Länder und den Binnenmarkt. Unmittelbar nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten emigrierte der jüdische Josef Kraus im April 1933 in die USA. Nach der Reichspogromnacht am 09. November 1938 wurde der ebenfalls jüdische Prokurist Bernhard Früh am 10.11.1938 von der Gestapo verhaftet und gezwungen seine Prokura an die Deutsche Arbeitsfront (DAF) abzutreten. Unmittelbar danach nahm der eingesetzte kommissarische Leiter, der Versandleiter Fritz Rauh, Verkaufsverhandlungen mit der bereits arisierten Nürnberger Firma Keim & Co. KG für Blechindustrie auf. Der Kaufvertrag der Vermögensanteile (Maschinen etc.) wurde am 27.05.1939 geschlossen und mit der Bezahlung am 27.11.1940 rechtswirksam. Jedoch hat die Fa. Keim & Co. bereits mit dem Beginn der Verkaufsverhandlungen massiv in die Geschäfte von Jos. Kraus & Co. eingegriffen. Nachdem im Herbst 1939 die letzte Zinkblechlieferung erfolgte, wurde die Produktion Mitte des Jahres 1940 eingestellt.